header15.jpg

Projekttag 2

Reportage – Mittwoch

Motiviert startet das Vöhlin in einen neuen Tag. Am Mittwoch beginnen die neuen eintägigen Projekte wie zum Beispiel arabische Schrift oder Yoga. Die zweitägigen werden fleißig fortgesetzt.

  • Bei dem Projekt Bauchtanz kreierten die Schüler bereits gestern mit einer professionellen Tänzerin einen Tanz. Dieser wird heute noch intensiv einstudiert, um dann am Schulfest aufgeführt zu werden.
  • Der Blick ins Nebengebäude zeigt einige kreative Handarbeiten wie das Knüpfen von Makramee–Bändern. Dabei werden Wollfäden so geknotet, dass verschiedene Formen entstehen, wie zum Beispiel ein Aufhänger für einen Blumentopf. Diese Arbeit ist sehr zeitintensiv aber nach einiger Übung einfach zu erlernen.
  • Ab zum Haupteingang. Dort befindet sich eine Trinkoase für durstige Durchreiser. Anfangs recherchierte die Gruppe nach Rezepten für Getränke. Danach haben sie begonnen ihren Stand aufzubauen und Plakate im Schulhaus aufzuhängen. Währenddessen begaben sich einige Schüler in die Stadt auf der Suche nach Tee und Saft.
  • Ein kreatives Projekt ist das „Nähen“. Dort können Schüler ihre künstlerische Ader ausleben und ihre eigenen Ideen einbringen. Am Schulfest wird es eine Ausstellung der genähten Kunstwerke geben.
  • Im Raum nebenan befindet sich die Stoffe-Färben-Gruppe. Dort werden T-Shirts in schönen Batik-Mustern in Blau, Rot, Lila und noch viel mehr gefärbt.
  • Ebenfalls zweitägig sind Projekte wie Kochen, Erste Hilfe, Politik und Herrschaft, heilige Geometrie, Sternenhimmel, Akrobatik und Schattenspiel.
  • Ein sehr spannender Programmpunkt ist die „arabische Schrift“. Hier erfährt man zuerst den Ursprung der Schrift und warum sie nicht so verbreitet ist wie die Lateinische. Die Schrift umfasst 28 Schriftzeichen, jedoch sind sie nicht mit unseren Buchstaben zu vergleichen. Die Schrift zu erlernen ist sehr schwierig, da es für jedes Zeichen vier verschiedene Arten gibt und sie sehr kunstvoll ist. Für das Schulfest werden Plakate gestaltet und aufgehängt.
  • Um tiefer in die orientalische Kultur einzutauchen konnte man das Projekt „Brettspiele“ besuchen. Dort werden unterschiedliche orientalische Spiele gespielt, welche sich teilweise stark von den europäischen Spielen unterscheiden.
  • Für diejenigen, die sich gerne entspannen aber gleichzeitig bewegen wollen ist Yoga perfekt. Einfache Übungen und Figuren werden gelehrt und ausgeführt.
  • Andere eintägige Projekte sind wie gestern auch schon Ping-Pong oder Länderquiz. Außerdem gibt es Sanduhr, Flucht aus dem Orient, Normanden, und ein Sprachkurs.

    Man sieht also: Es war für jeden etwas dabei und der Orient ist vielfältiger, als wir immer meinen.

Eindrücke

2017 07 26 schulhaus treppenhaus banner

2017 07 26 trinkoase u04 01
Aufbauarbeiten der Trinkoase

2017 07 26 minecraft u011 04
Meisterbauer bei der Arbeit

Drucken E-Mail