header12.jpg

Schullandheimaufenthalt der 5. Klassen

Gemeinschaft erleben, Neues entdecken – das wurde den drei 5. Klassen eine Woche lang im Schullandheim in Blaubeuren ermöglicht.

Schullandheim2

Nach der Anreise konnten am Montagnachmittag bereits einige Schülerinnen und Schüler neue Erfahrungen beim gemeinsamen Wandern sammeln. Bei sonnig-warmen Temperaturen erklommen 79 Kinder die Burgruine „Rusenschloss“ mit Blick auf Blaubeuren. Spannendes gab es am folgenden Tag bei der Besichtigung der Sontheimer Höhle und der Laichinger Tiefenhöhle zu sehen. Besonders die Tiefenhöhle faszinierte die Fünftklässler, denn hier konnte man ca. 50 Meter ins Erdinnere hinabsteigen und bizarre Felsformationen bewundern. Der Entdeckergeist wurde am Mittwoch gestillt: Morgens gab es eine Führung am Blautopf, bei der man in dessen Geheimnisse eingeweiht wurde. Nachmittags reisten die Schülerinnen und Schüler im Urgeschichtlichen Museum in die Steinzeit und fertigten u.a. Steinzeitmesser aus Holz und Stein. Lautstark wurden am Mittwochabend die sechs Tutoren begrüßt, die die verbleibende Zeit mit den Kindern gestalteten. So standen unterhaltsame Spiele auf dem Plan sowie ein gelungener Abschluss mit einem bunten Abend am Donnerstag, ehe die Gruppe am Freitag die Heimreise antrat.

Schullandheim1

Drucken E-Mail