header1.jpg

American Drama Group am Vöhlin

„For never was a story of more woe
than this of Juliet and her Romeo.“

 

Eine der bekanntesten Liebesgeschichten und gleichzeitig eine der größten Tragödien aller Zeiten: Das umschreibt William Shakespeares Drama „Romeo and Juliet“ wohl am besten. Außerdem ist es eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur. Keine Frage also, dass es sich die Vöhlin-Schüler*innen der elften Jahrgangsstufe nicht entgehen lassen konnten, als das Stück von der „American Drama Group“ am 26.10.18 auf Englisch in der Aula aufgeführt wurde.
Gespielt wurde nah am Original aus dem 16. Jahrhundert, sodass die Schüler einen realistischen Eindruck von Shakespeares Werk bekommen konnten. Auch wenn das Englisch von vor vierhundert Jahren nicht immer verständlich ist, konnte man trotzdem durch die überzeugende Schauspielleistung das Wesentliche verstehen und somit von der Veranstaltung profitieren.

Nico Jörg, Q11

 

Die American Drama Group war sogar innerhalb kürzester Zeit gleich mit zwei Stücken am Vöhlin zu Gast: So konnten die Oberstufenschüler, die in diesem Jahr Französisch belegen, auf eine wirklich beeindruckende Vorstellung des Dramas "Monsieur Ibrahim et les Fleurs du Coran" (Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran) von Éric-Emmanuel Schmitt freuen. Die Themen des durchaus philosophischen Stücks, wie etwa der Wert der Freundschaft und der Religion, wurden hier so anschaulich und beeindruckend, teilweise im Stil eines Musicals präsentiert, dass das sprachliche Verständnis kein großes Problem darstellte. Und auch hier ein Zitat aus dem Stück zum Abschluss:

„Ce que tu donnes, c'est à toi pour toujours - ce que tu gardes, c'est perdu à jamais."
(Was du gibst, ist für immer Dein - aber was du behältst, ist auf immer verloren.)

 

 

Drucken E-Mail