header8.jpg

Schulsanis zu Besuch bei der BRK-Rettungswache

image001

Die Vöhlin-Schulsanitäter besuchten am Montag, den 23.11.2015, die Rettungswache des BRK in Memmingen. Bei einer Führung durch das Haus gab es Informationen zur Bereitschaft und zur Rettungswache. Danach wurde ihnen das Bayerische Rote Kreuz und seine Tätigkeitsbereiche vorgestellt. Anschließend erhielten die Schüler neueste Informationen zur Telefonreanimation. Diese unterstützt den Ersthelfer per Telefon bis zum Eintreffen des Rettungswagens. Daran anknüpfend wiederholten unsere Schulsanis die Grundlagen der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und wurden in den Gebrauch eines AED (Defibrillator) eingewiesen. Anschließend trainierten sie die HLW an zwei Dummys. Am Ende des Nachmittags besichtigten die Schüler einen Rettungswagen. Ein großes Dankeschön gilt Frau Britta Reither vom BRK für die hervorragende Vorbereitung und Betreuung.

 

Drucken E-Mail

Schulsanitätsdienst-Symposium 2015

Am Samstag, den 17.10.2015, war es wieder soweit. Sechs Schülerinnen und Schüler machten sich mit ihrer Begleitlehrkraft Frau Jörß auf den Weg zum Schulsanitätsdienst-Symposium am Klinikum Großhadern in München.

SSD2015

Dort trafen sich heuer zum elften Mal über 650 bayerische Schulsanitäter zu ihrer jährlichen Fortbildungsveranstaltung. Unsere Schulsanis besuchten eine Vielzahl interessante Vorlesungen, wie zum Beispiel „Rangeln, Toben, Schubsen – Unfälle auf dem Schulhof“, „ Infektionen – keine Macht den Keinem“,  „Schulsanis im Großeinsatz“ oder „Reanimation 2015 – die neuen Leitlinien“. Am Nachmittag gab es die Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen Workshops.  Dort lernten unsere Schulsanis beispielsweise die Grundlagen für den Umgang mit Menschen in Krisensituationen kennen.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Verein PRO VÖHLIN e.V., der uns den Besuch dieser Fortbildungsveranstaltung erst ermöglichte.

Drucken E-Mail

Schulsanitätsdienst: Übergabe eines Defibrillators

Am Mittwoch, den 13.06.2012, erhielt unser Schulsanitätsdienst Besuch vom Bayerischen Roten Kreuz. Der Leiter des BRK Unterallgäu Thomas Pfaus und BRK-Ausbilderin Britta Reither überreichten zunächst die Ausbildungszertifikate an unsere „Frischlinge“. Danach überraschten sie uns mit einem besonderen „Geschenk“. Nach ein paar einführenden Worten zum Umgang und zur Anwendung überreichte uns Herr Pfaus einen Defibrillator. Dieser ist nun Bestandteil unserer Notfallausrüstung. Natürlich üben wir den Einsatz des Defis und die dazugehörige Herz-Lungen-Wiederbelebung regelmäßig, um fit für den Notfall zu sein.

Defi1

Ein herzliches Dankeschön an das Bayerische Rote Kreuz Unterallgäu/Memmingen für dessen Unterstützung und Kooperation!!!

Drucken E-Mail

Schulsanitätsdienst

Piktogramm_rotes_Kreuz

Der Schulsanitätsdienst am Vöhlin-Gymnasium besteht nun bereits seit dem Jahr 2010. Aktuell nehmen 11 Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Jahrgangsstufe am Wahlfach Schulsanitätsdienst teil.

DSC 0038 3

Nach der erfolgreichen Erstausbildung übernehmen zwei Schüler/Innen pro Tag die SSD-Rufbereitschaft, um bei einem Notfall oder bei Erkrankung eines Schülers helfen zu können. Zahlreiche Male konnten wir unser Wissen und unsere Hilfe bereits zur Verfügung stellen, meist bei internistischen Vorfällen oder bei kleineren Unfällen. Wir gewährleisten die Erste Hilfe bei schulischen Veranstaltungen, wie z.B. Theatervorstellungen, Unterstufenpartys oder den Bundesjugendspielen. Darüber hinaus sind wir auch für die regelmäßige Wartung der Erste-Hilfe Ausrüstung an der Schule zuständig.DSC 0007 4

Übrigens: Wir freuen uns immer über frisches Blut! :) Spezielle Vorkenntnisse benötigt man nicht, wenn man bei uns mitmachen möchte. Unsere Sanis erhalten zu Beginn eine umfangreiche Erstausbildung. Dort erlernt man mit viel Spaß das Rüstzeug für den täglichen Einsatz. Neben Grundkenntnissen in Erster Hilfe, trainieren wir auch das richtige Anlegen von Verbänden und Pflastern, das Versorgen von Sportverletzungen, aber auch die Rettung aus Fahrzeugen, die Herz-Lungen-Wiederbelebung oder den Einsatz eines Defibrillators, welcher an unserer Schule für den Notfall zur Verfügung steht. Auch wenn wir hoffen, dass nicht so viel passiert, ist es dennoch für uns immer eine große Freude, jemandem helfen zu können!

DSC 0012 5

Damit wir immer auf dem neusten Stand sind, treffen wir uns regelmäßig mit Frau Jörß unserer Koordinationslehrerin. Natürlich haben wir noch nicht ausgelernt, aber praktische Erfahrungen bei Einsätzen und die 14-tägigen Fortbildungen bei Fr. Jörß, zeigen uns wie man mit verschiedenen Aufgaben rund um die Erste Hilfe umgeht (z.B. ein Walkie-Talkie richtig benutzen, ein Protokoll über den Unfallhergang ausfüllen oder den Bestand der Versorgungsmittel zu überprüfen) und bringen uns jedes Mal sehr viel weiter.

 

Darüber hinaus gibt es einige Highlights außerhalb der Schulmauern auf die wir uns in jedem Jahr freuen. So besuchten wir auch in diesem Schuljahr wieder die Rettungswache des BRK Memmingen, wo wir nicht nur einen Einblick in den organisatorischen Ablauf erhalten haben, sondern auch einen Rettungswagen mit gesamter Ausrüstung in Augenschein nehmen konnten. Vor Ort berichtete uns Frau Britta Reither anhand von vielen anschaulichen Beispiele aus ihrer täglichen Arbeit als Rettungsassistentin.

 

Im Oktober nahmen sechs unserer Vöhlin-Sanis am Schulsanitätsdienstsymposium in München teil. Dort trafen sich heuer zum elften Mal über 650 bayerische Schulsanitäter zu ihrer jährlichen Fortbildungsveranstaltung. Unsere Schulsanis besuchten eine Vielzahl interessante Vorlesungen und nahmen an verschiedenen Workshops teil.  

Hast du Spaß anderen zu helfen und möchtest auch bei uns mitmachen?

Dann sprich uns einfach! Wir freuen uns!

Eure Schulsanis

 

Piktogramm_rotes_Kreuz

Drucken E-Mail