header8.jpg

Musik am Vöhlin-Gymnasium

Hier finden Sie neben aktuellen Berichten aus dem Bereich Musik allgemeine Hinweise zu Chorklasse und Streicherklasse:

Sommerkonzert 2018: We got rhythm

Sommerkonzert1 Oberstufenchor 1a

I got rhythm  –  unter diesem Motto eröffneten 120 Sängerinnen und Sänger des Oberstufenchores unter der Leitung von Heidi Zapf die beiden diesjährigen Sommerkonzerte des Vöhlin-Gymnasiums am 21. und 22. Juni.

20 Minuten lang zogen sie das Publikum mit den charakteristischen Rhythmen und wunderbaren Melodien Gershwins in ihren Bann. Instrumental  begleitet wurde der Chor dabei feinfühlig von Lisa Kuhn und Maurice Wassermann, den äußerst anspruchsvollen Klavierpart meisterte Sandro Wegmann souverän.
Dass auch die Jüngeren Rhythmus im Blut haben, zeigten dann die Chorklasse 5a und der Unterstufenchor mit dem von Julia Häberle arrangierten Multimedia-Groove und flotten Rock'n' Roll-Melodien. Die Begleitung übernahmen Marie Niedermeier (Klavier), Jana Munz (Gitarre) und Micha Seber (Schlagzeug).Im Anschluss daran entführten Orchester und Big Band unter der Leitung von Ingo Mayer (unterstützend Uta Schanbacher) die Zuhörer in die ergreifenden Klänge der Symphonie aus der Neuen Welt von Antonin Dvorak. Mit viel Applaus bedachte das Publikum das vom Abiturienten Janik Merk raffiniert arrangierte Stück Fade  und mit Heart of Courage wurde  der Auftritt von Orchester und Big Band abgerundet. Nach der Pause präsentierte der Oberstufenchor mit Lisa Kuhn am Klavier sowie Benjamin Molitor  und Holger Müschenborn am Schlagzeug schwungvoll die Titel Song, Sung, Blue, When you’re smiling, La Bamba und  Y.M.C.A. Die Big Band gestaltete mit Watermelon-Man,  Hawaii Five-0,  Mercy, mercy, mercy und Sing, Sing, sing (solistisch am Schlagwerk Janik Merk und Robin Schubert) einen lebhaften Konzertabschluss.
Das Publikum bedankte sich an beiden Konzertabenden mit lang anhaltendem Beifall für das erstaunliche Können aller Mitwirkenden.

Sommerkonzert2 Orchester BigBand 2a

Sommerkonzert3 Orchester BigBand 3a

Sommerkonzert4 Chorklasse Unterstufe 4a

Drucken E-Mail

Orchester und Big Band: Probentage 2018

Auch in diesem Jahr fuhren Orchester und Big Band gemeinsam zu den traditionellen Probentagen.

18 02 28 Orchestertage a

Voller Vorfreude und Tatendrang fanden wir uns am Mittwochmorgen im Musiksaal ein. Nachdem wir gemeinsam die Instrumente und unser Gepäck in den Bus eingeladen hatten, konnte die Fahrt schließlich losgehen. In Ottobeuren angekommen, probten wir fleißig für die beiden Konzerte im Sommer – zunächst in Registerproben, später in einer Gesamtprobe. In den Pausen trafen wir uns alle im Gemeinschaftsraum, wo wir zusammen Tischtennis, Tischkicker oder Billard spielten und wie jedes Jahr eine Menge Spaß hatten.
Ein herzlicher Dank gilt Frau Schanbacher und Herrn Mayer, die die beiden Tage mit uns verbracht haben und immer so geduldig mit uns sind.

Drucken E-Mail

Kammermusikabend

Wie in jedem Jahr fand in der Zeit vor Weihnachten ein Instrumentalvorspiel der Streicherklasse von Frau Schanbacher im Musiksaal des Vöhlin-Gymnasiums statt.

17 12 05 Kammermusikabend a

Laura Hempfer, Julia Gehringer, Enes Karadeniz, Natalie Biechteler, Magdalena Eiber, Eva Winter, Hanna Walz, Moritz Beckel, Mia Immerz, Enya Haußmann, Milica Maricic, Sarah Brock sowie das Vöhlin-Orchester präsentierten Werke von Bach, Balmages, Nelson, Boch, Yiruma, Bizet und Vivaldi. Die Zuhörer im voll besetzten Musiksaal waren von der hohen Musikalität der Darbietungen sehr beeindruckt und zollten starken Beifall.

Drucken E-Mail

Musikalische Einstimmung auf das Weihnachtfest

Am 20. und 21.12.2017 fanden in der Aula des Vöhlin-Gymnasiums die traditionellen Weihnachtskonzerte der Schule statt, bei denen ca. 200 Musikerinnen und Musiker die Zuhörer mit besinnlichen und weihnachtlichen Klängen begeisterten.

17 12 20 Wkonzert1a

Der Oberstufenchor unter Leitung von Heidi Zapf eröffnete den Abend mit Roy Ringwalds „An American Carol Sampler“. Der Vortrag dieses Weihnachts-Medleys wurde von Sandro Wegmann, Lisa Kuhn und Maurice Wassermann kunstvoll am Klavier begleitet. Passend zur winterlichen Landschaft entführte daraufhin das Orchester in eine kalte Winterlandschaft mit dem 2. Satz aus „Der Winter“ von Antonio Vivaldi. Anschließend folgte das Konzert für 2 Violinen Op. 3/8 (Antonio Vivaldi). Besonders glänzten die Solistinnen Natalie Biechteler, Milica Maricic und Sarah Brock. Auch der Umstand, dass der Orchesterleiter Ingo Mayer krankheitsbedingt ausfiel, wurde souverän gemeistert, indem die Fachkollegin Uta Schanbacher die Leitung übernahm.

17 12 20 Wkonzert4a

Viel Elan und Begeisterung versprühten die Chorklasse 5a und der Unterstufenchor unter der Leitung von Julia Häberle mit modernen Weihnachtsliedern von Erich Nitt, indem sie mit Stücken wie „Wir freuen uns auf Weihnachten“ die Vorfreude auf das Weihnachtsfest äußerst rhythmisch und beschwingt musikalisch darboten. Untermalt wurde der fröhliche Gesang durch die Begleitung von Jana Munz (Gitarre), Holger Müschenborn und Benjamin Molitor (Schlagzeug) sowie Marie Niedermeier (Klavier).

17 12 20 Wkonzert3a

Ruhig, besinnlich und mit weichen Klängen, aber auch dynamisch und lebhaft präsentierte sich nachfolgend die Bigband mit verschiedenen Werken wie Marvin Hamlischs „What I did for Love“ oder Michel Legrands „Watch what happens“. Die Schülerinnen Marie Niedermeier und Sarah Sinner übernahmen hierbei gekonnt die Federführung.

17 12 20 Wkonzert2a

Den Schlusspunkt setzte der aus 120 Schülerinnen und Schülern bestehende Oberstufenchor mit einer eindrucksvollen Adventskantate und der darin enthaltenen Botschaft „Fürchtet euch nicht, Weihnachten wird es dort, wo die Wüste sich mit Liedern schmückt.“

Das vorweihnachtliche Konzert war eine gelungene musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Dieses trage zur Entschleunigung bei, wie Schulleiter Burkhard Arnold am Ende des Abends noch einmal betonte, ehe er die Musiklehrkräfte für ihr Engagement ehrte und sich bei allen Musikern bedankte.

Drucken E-Mail

Erfrischende Klänge beim Sommerkonzert

Beim diesjährigen Sommerkonzert des Vöhlin-Gymnasiums begeisterten 250 Mitwirkende das Publikum in der an beiden Abenden, trotz hochsommerlicher Temperaturen, voll besetzten Vöhlin-Aula durch erfrischende Klänge.

Sommerkonzert1

Mit einem „prickelnden musikalischen Cocktail“ aus modernen und mitreißenden Stücken erfrischten die Akteure die Zuhörer. Den ersten Beitrag dazu leistete der Oberstufenchor unter der Leitung von Heidi Zapf. Er eröffnete beschwingt den Konzertabend mit zwei Musicalmedleys, bei denen bekannte Melodien aus „My Fair Lady“, „Cats“ oder „Phantom der Oper“ zu hören waren. Anschließend wurden die Zuhörer durch das von Ingo Mayer geleitete Orchester mit „Boulevard of broken dreams“ von Green Day oder Pharrell Williams „Happy“ in die moderne Popwelt entführt. Es folgten Melodien aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ in der Bearbeitung von Bruno Coulais. Dabei ließ der Unterstufenchor mit „Sanft weht ein Hauch überm Meer“ erquickliche Töne durch die Aula wehen, ehe sie, passend zum Titel „Papierflieger“, selbstgebastelte, weiße Papierflieger über das erfreute Publikum hinweggleiten ließen. Auf diese sanfte, musikalische Brise folgte Jacques Offenbachs „Cancan“. Den schnellen französischen Tanz intonierte die Streichergruppe der 6. Jahrgangsstufe, welche von Uta Schanbacher geleitet wurde. Hieran schlossen sich weiche Violinenklänge im „Konzert für 4 Violinen in G-Dur“ von Georg Philipp Telemann an. Beendet wurde der erste Teil des Konzertabends durch die Bigband mit locker lässigem Swing.

Grün und rot leuchtende, aneinanderschlagende Drummsticks schwebten nach der Pause auf die abgedunkelte Bühne. Sie waren das Handwerkszeug der „Percussion Power mit Micha Seber“, die mit heißen Schlagzeugrhythmen dem Publikum einheizten. Erheiternd ging es weiter: Der Männerchor trug „Bidla Buh“ von Georg Kreisler vor, welches die Zuhörer zu der Erkenntnis brachte, dass „Frauen viel Geld kosten“. Das vom Oberstufenchor mitreißend gesungene Broadway Medley „Grease“ in der Bearbeitung von Warren Casey stellte den Auftakt zum fulminanten Finale dar. Orchester und Bigband beeindruckten gemeinsam das Publikum mit ihren Werken und entführten die Zuhörer mit Howards Shore „Herr der Ringe“ zum Schluss in ein herrlich grünes Auenland. Der langanhaltende Applaus am Ende zeigte, dass es ein gelungen gemixter Cocktail für einen heißen Sommerabend war.

Sommerkonzert2

 

Sommerkonzert4

Sommerkonzert3

Drucken E-Mail