header1.jpg

SMV

Die Schülersprecher im Schuljahr 2017/2018

Schülersprecher 1718

 

Auf der Klassensprecherversammlung wurden die neuen Schülersprecher für dieses Schuljahr gewählt. Die Wahl ergab folgende Ergebnisse:

1. Schülersprecher: Elias Haug

2. Schülersprecher: Tim Schlegel

3. Schülersprecherin: Janine Bauer

Kontakt zur SMV: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Folgenden wollen wir uns kurz vorstellen:

 

17 10 11 SSP Elias a

Elias Haug

Mein Name ist Elias Haug, ich bin 16 Jahre alt, wohne in Memmingen und bin derzeit in der 11. Klasse.

In meiner Freizeit mache ich gerne Sport und treffe mich mit Freunden. Ich engagiere mich in der Evangelischen Gemeinde-Jugend Memmingen und dem Turnverein.

Ich möchte in diesem und den nächsten Schuljahren den Schülern ihren Alltag so angenehm wie nur möglich gestalten und mein Hauptaugenmerk auf die Schülervertretung legen. Zusätzlich bin ich noch Jahrgangstufensprecher der 11. Klasse und Chefredakteur der Schülerzeitung Vöhnix.

17 10 11 SSP TIm a

Tim Schlegel

Mein Name ist Tim Schlegel und ich bin 16 Jahre alt. Ich wohne in Benningen und besuche derzeit die 11. Klasse.

In meiner Freizeit betreibe ich Sport, besuche eine Jugendgruppe, verreise gerne und treffe mich mit Freunden. Zusätzlich zu meinem Amt als Schülersprecher bin ich Stufensprecher der Q11 und Chefredakteur unserer Schülerzeitung Vöhnix.

Meine Ziele als Schülersprecher sind vor allem der Einsatz der SMV für die Menschen außerhalb unserer Schule und die Kommunikation über aktuelle, beispielsweise politische oder kulturelle, Themen.

 

17 10 11 SSP Janine

Janine Bauer

Mein Name ist Janine Bauer, ich bin 16 Jahre alt und gehe derzeit in die 11. Klasse.

Neben der Schule bin ich als Leiter einer Jungschar im CVJM aktiv. Außerdem spiele ich sehr gern Volleyball oder betreibe sonstigen Sport. Wenn sich dann noch Zeit findet, freue ich mich immer, etwas mit meinen Freunden zu unternehmen.

In meinem ersten Jahr als Schülersprecherin möchte ich mich vor allem dafür einsetzen, vergangene Aktionen auszubauen und sie in verbesserter Weise durchführen. Außerdem freue ich mich, neue Veranstaltungen einzuführen. Dabei liegt mir besonders die Unterstufe am Herzen.

   

SMV Logo

Was ist eigentlich die SMV?

SMV steht für Schülermitverantwortung.

Sie bemüht sich um ein angenehmes Schulklima und ein gutes Verhältnis zwischen allen, die am Schulalltag beteiligt sind.

Die diesjährige SMV besteht aus ca. 20 Schülerinnen und Schülern aus vielen verschiedenen Jahrgangsstufen. Diese wurden zu Beginn des Jahres beim Klassensprecherseminar in Verschiedene AKs (Arbeitskreise) eingeteilt. Diese sind

•    Unterstufenparty

•    Mittelstufenparty

•    Schulfest

•    SOR-SMC (Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage)

•    Öffentlichkeitsarbeit

•    Sonstiges (Bücherbörse, Weihnachtskarten, etc.)

Jeden Montag nach der 6. Stunde treffen sich alle SMV-Mitglieder und besprechen verschiedene Themen oder Arbeiten in den AKs. Außerdem vertreten wir die Anregungen und Wünsche der Schüler gegenüber den Eltern, den Lehrern und dem Direktor im sogenannten Schulforum. Auch das Catering bei mehreren Veranstaltungen der SMV übernimmt die SMV.

Begleitet und unterstützt wird die SMV von den beiden Verbindungslehrern.

Aktionen der SMV

(Fotos der Aktionen finden sich auch in der Bildergalerie!)
 
 
 
Am 07.11.11 fuhren die Klassensprecher und SMV-Mitglieder mit den Verbindungslehrern Fr. Lang und Hr. Anwander zum Klassensprecherseminar erst nach Klosterwald und nachmittags in die Jugendherberge  in Ottobeuren Dort wurden die Klassensprecher zunächst von den zwei Schülersprechern Max Knopp und Samara Cardoso Häring in ihr Amt eingeführt. Tamina Latham konnte leider nicht dabei sein, da sie auf der BAT in Babenhausen war. Im Anschluss daran setzten sich alle Teilnehmer in Arbeitskreisen zusammen und entwarfen Konzepte zu unterschiedlichen Themen rund ums Schulleben. Nachmittags ging es in der Jugendherberge in Ottobeuren  mit Workshops weiter. Trotz aller Arbeit blieb am Abend noch genügend Zeit für lustige Spiele und ausgelassenes Beisammensein.
Am Dienstagmorgen stellten die Arbeitskreise ihre Ergebnisse dann dem Plenum vor. Abgerundet wurde das Seminar durch den Besuch unseres Schulleiters Herrn Arnold, der sich viel Zeit nahm, auf Fragen und Diskussionsanstöße der Schüler einzugehen.
Wir danken den Schülersprechern und den Verbindungslehrern  für ihr Engagement und die gelungene Organisation, und allen Teilnehmern für ihre kreativen Einfälle und ihre motivierte Mitarbeit!

Drucken E-Mail