header11.jpg

Neuigkeiten

Lyon 2019 a

Viele Grüße aus Lyon senden die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe mit Frau Knippel und Herrn Färber! Wie man sehen kann, genießen wir in Frankreich die Sonne und haben nach einem spannenden Wochenende in unseren Gastfamilien heute einen guten Mix aus Kultur und Shopping auf dem Programm gehabt.

Stadthalle 02 a

Wenn sich insgesamt rund 550 Schülerinnen und Schüler aus ganz Memmingen in der Stadthalle treffen, dann muss es sich dabei um ein ganz besonderes Ereignis handeln.
Die FOS/BOS, das Bernhard-Striegel sowie das Vöhlin Gymnasium hatten zu einem schulartübergreifenden Projekttag zum Thema EU gerufen, und Politiker verschiedener Parteien waren gekommen, um sich der gefüllten Stadthalle zu stellen.
Barbara Lochbihler (MdEP, Bündnis90/Die Grünen), Markus Ferber (MdEP, CSU) und Dr. Karl-Heinz Brunner (MdB, SPD) zeigten ihr Expertenwissen zu verschiedenen Themenblöcken: Agrarsubventionen, Steuervermeidung europäischer Großkonzerne und die Abgabe nationaler Kompetenzen an die EU.
Dabei führten die Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS durch die einzelnen Bereiche. Beim Thema Brexit war es dann ein Expertenteam aus Schülern unseres Gymnasiums, das gekonnt das Dreiergestirn mit Fragen löchern durfte.
Abschließend blieb – ausgehend vom Brexit – vor allem eine Erkenntnis bei den jungen Teilnehmern in Erinnerung. Die Europawahl in diesem Jahr gilt als Weichenstellung für die Zukunft der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsländer. Nur wer sein Wahlrecht nutzt, hat auch seine Zukunft in der Hand.

Selbstbehauptungstraining 7 3 aa

Im Rahmen des regulären Sportunterrichts wurde  Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen an zwei Unterrichtseinheiten unter fachkundiger Leitung von „Team Peter“ nahegebracht, wie sie sich bei Pöbeleien und Übergriffen wehren können, anderen bei Belästigungen oder Angriffen helfen können und insbesondere, was sie machen können, damit es möglichst nicht so weit kommt.
Ein herzliches „Dankeschön“ auch an „Pro Vöhlin e.V.“ für die großzügige finanzielle Unterstützung.

Selbstbehauptungstraining 7 2 a

Selbstbehauptungstraining 7 1

Austausch Siena 2018 19 a

 

29 Schülerinnen und ein Schüler des Liceo „Monna Agnese“ in Siena waren in der vergangenen Woche vom 15. bis zum 22. März zu Besuch in Memmingen. Sie wurden von zwei Deutschlehrerinnen, Frau Bisti und Frau Massobrio, begleitet und wohnten in den Familien ihrer jeweiligen Austauschpartner. Die italienischen Gäste besuchten den Unterricht und absolvierten ein umfangreiches Besuchsprogramm, das sie nach Ulm und München, nach Neuschwanstein und an den Bodensee führte.
Der Oberbürgermeister von Memmingen, Manfred Schilder, begrüßte die Gäste am Dienstag persönlich im Rathaus.
Der Schüleraustausch mit Siena findet bereits seit sieben Jahren statt. 30 Schüler/innen des Vöhlin-Gymnasiums waren bereits im November für eine Woche in Italien gewesen.

Artikel Holetschek a

Im Rahmen des bundesweiten EU-Projekttages am 25.03. besuchte Klaus Holetschek, MdL, zwei Q12 Kurse. Dabei bot sich den Oberstufenschülern die Möglichkeit, zahlreiche Fragen zu einem vielfältigen Spektrum an Themen zu stellen: Die aktuellen politischen Herausforderungen lieferten auch zahlreiche Anknüpfungspunkte.  Neben dem Brexit-Chaos wurden unter anderem auch die Fridays for future-Bewegung, die Digitalisierung, sowie die teilweise fehlende Akzeptanz für EU-Reformen in der Bevölkerung thematisiert.  
Zum Ende waren auch die Schüler gefragt. Herr Holetschek wollte wissen, was die EU für sie persönlich bedeute. Sie betonten, dass Frieden und Reisefreiheit innerhalb Europas keine Selbstverständlichkeit seien und dass man auf die Wertegemeinschaft und das Erreichte in der EU durchaus stolz sein dürfte. Dem konnte sich Herr Holetschek nur anschließen und er verdeutlichte, dass es angesichts der aktuellen Herausforderungen für Europa besonders wichtig sei, dass gerade die junge Generation den Wert eines friedlichen und geeinten Europas erkennt.

Hinweis:
Der bundesweite EU-Projekttag findet seit 2007 statt. Er wurde initiiert, um Schülerinnen und Schülern in der gesamten Bundesrepublik die Europäische Union näher zu bringen.
Als Europaschule freuen wir uns, regelmäßig an diesem Tag teilzunehmen. Weitere Veranstaltungen zum Thema EU werden in diesem Schuljahr noch folgen.

Ethik Solidarität Pause a

Solidarität bedeutet Verbundenheit mit und Unterstützungsbereitschaft für andere Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Unter diesem Motto fand am Montag, den 18.03.2019, eine solidarische Pause statt. Wir, die Ethiklasse der 6. Jahrgangstufe, wollten unser gelerntes Wissen über Solidarität umsetzen und einigten uns auf eine solidarische Pause, in der wir Spenden für ein Projekt erlangen wollten. Ein Spendenprojekt wurde schnell gefunden: „Ebola im Kongo: Tödliches Virus stoppen“. Wir bereiteten zu Hause Kuchen, Muffins und weiteres Gebäck vor und verkauften dies dann gegen eine Spende in der Pause. Außerdem konnte man während der Pause die wichtigsten Informationen zum Projekt auf einer selbst erstellen PowerPoint lesen oder sich auf Plakaten darüber informieren.
Insgesamt kamen 99 € zusammen: Damit können drei Ebola-Schutzpakete für Familien finanziert werden! Wir bedanken uns für den erfolgreichen Verkauf und die Hilfe bei den Vorbereitungen!

Die Ethik-Klasse 6abcd

Neuigkeiten

Lyon 2019 a

Viele Grüße aus Lyon senden die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe mit Frau Knippel und Herrn Färber! Wie man sehen kann, genießen wir in Frankreich die Sonne und haben nach einem spannenden Wochenende in unseren Gastfamilien heute einen guten Mix aus Kultur und Shopping auf dem Programm gehabt.

Stadthalle 02 a

Wenn sich insgesamt rund 550 Schülerinnen und Schüler aus ganz Memmingen in der Stadthalle treffen, dann muss es sich dabei um ein ganz besonderes Ereignis handeln.
Die FOS/BOS, das Bernhard-Striegel sowie das Vöhlin Gymnasium hatten zu einem schulartübergreifenden Projekttag zum Thema EU gerufen, und Politiker verschiedener Parteien waren gekommen, um sich der gefüllten Stadthalle zu stellen.
Barbara Lochbihler (MdEP, Bündnis90/Die Grünen), Markus Ferber (MdEP, CSU) und Dr. Karl-Heinz Brunner (MdB, SPD) zeigten ihr Expertenwissen zu verschiedenen Themenblöcken: Agrarsubventionen, Steuervermeidung europäischer Großkonzerne und die Abgabe nationaler Kompetenzen an die EU.
Dabei führten die Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS durch die einzelnen Bereiche. Beim Thema Brexit war es dann ein Expertenteam aus Schülern unseres Gymnasiums, das gekonnt das Dreiergestirn mit Fragen löchern durfte.
Abschließend blieb – ausgehend vom Brexit – vor allem eine Erkenntnis bei den jungen Teilnehmern in Erinnerung. Die Europawahl in diesem Jahr gilt als Weichenstellung für die Zukunft der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsländer. Nur wer sein Wahlrecht nutzt, hat auch seine Zukunft in der Hand.

Selbstbehauptungstraining 7 3 aa

Im Rahmen des regulären Sportunterrichts wurde  Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen an zwei Unterrichtseinheiten unter fachkundiger Leitung von „Team Peter“ nahegebracht, wie sie sich bei Pöbeleien und Übergriffen wehren können, anderen bei Belästigungen oder Angriffen helfen können und insbesondere, was sie machen können, damit es möglichst nicht so weit kommt.
Ein herzliches „Dankeschön“ auch an „Pro Vöhlin e.V.“ für die großzügige finanzielle Unterstützung.

Selbstbehauptungstraining 7 2 a

Selbstbehauptungstraining 7 1

Austausch Siena 2018 19 a

 

29 Schülerinnen und ein Schüler des Liceo „Monna Agnese“ in Siena waren in der vergangenen Woche vom 15. bis zum 22. März zu Besuch in Memmingen. Sie wurden von zwei Deutschlehrerinnen, Frau Bisti und Frau Massobrio, begleitet und wohnten in den Familien ihrer jeweiligen Austauschpartner. Die italienischen Gäste besuchten den Unterricht und absolvierten ein umfangreiches Besuchsprogramm, das sie nach Ulm und München, nach Neuschwanstein und an den Bodensee führte.
Der Oberbürgermeister von Memmingen, Manfred Schilder, begrüßte die Gäste am Dienstag persönlich im Rathaus.
Der Schüleraustausch mit Siena findet bereits seit sieben Jahren statt. 30 Schüler/innen des Vöhlin-Gymnasiums waren bereits im November für eine Woche in Italien gewesen.

Artikel Holetschek a

Im Rahmen des bundesweiten EU-Projekttages am 25.03. besuchte Klaus Holetschek, MdL, zwei Q12 Kurse. Dabei bot sich den Oberstufenschülern die Möglichkeit, zahlreiche Fragen zu einem vielfältigen Spektrum an Themen zu stellen: Die aktuellen politischen Herausforderungen lieferten auch zahlreiche Anknüpfungspunkte.  Neben dem Brexit-Chaos wurden unter anderem auch die Fridays for future-Bewegung, die Digitalisierung, sowie die teilweise fehlende Akzeptanz für EU-Reformen in der Bevölkerung thematisiert.  
Zum Ende waren auch die Schüler gefragt. Herr Holetschek wollte wissen, was die EU für sie persönlich bedeute. Sie betonten, dass Frieden und Reisefreiheit innerhalb Europas keine Selbstverständlichkeit seien und dass man auf die Wertegemeinschaft und das Erreichte in der EU durchaus stolz sein dürfte. Dem konnte sich Herr Holetschek nur anschließen und er verdeutlichte, dass es angesichts der aktuellen Herausforderungen für Europa besonders wichtig sei, dass gerade die junge Generation den Wert eines friedlichen und geeinten Europas erkennt.

Hinweis:
Der bundesweite EU-Projekttag findet seit 2007 statt. Er wurde initiiert, um Schülerinnen und Schülern in der gesamten Bundesrepublik die Europäische Union näher zu bringen.
Als Europaschule freuen wir uns, regelmäßig an diesem Tag teilzunehmen. Weitere Veranstaltungen zum Thema EU werden in diesem Schuljahr noch folgen.

Ethik Solidarität Pause a

Solidarität bedeutet Verbundenheit mit und Unterstützungsbereitschaft für andere Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Unter diesem Motto fand am Montag, den 18.03.2019, eine solidarische Pause statt. Wir, die Ethiklasse der 6. Jahrgangstufe, wollten unser gelerntes Wissen über Solidarität umsetzen und einigten uns auf eine solidarische Pause, in der wir Spenden für ein Projekt erlangen wollten. Ein Spendenprojekt wurde schnell gefunden: „Ebola im Kongo: Tödliches Virus stoppen“. Wir bereiteten zu Hause Kuchen, Muffins und weiteres Gebäck vor und verkauften dies dann gegen eine Spende in der Pause. Außerdem konnte man während der Pause die wichtigsten Informationen zum Projekt auf einer selbst erstellen PowerPoint lesen oder sich auf Plakaten darüber informieren.
Insgesamt kamen 99 € zusammen: Damit können drei Ebola-Schutzpakete für Familien finanziert werden! Wir bedanken uns für den erfolgreichen Verkauf und die Hilfe bei den Vorbereitungen!

Die Ethik-Klasse 6abcd

Bitte die für das Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse eingeben. Der Benutzername wird dann an diese E-Mail-Adresse geschickt.